kommt ein syrer

Versuche, meine neue deutsche Heimat zu verstehen

von Samer Tannous und Gerd Hachmöller


Seit Samer Tannous mit seiner Familie aus Damaskus kam, versucht er, in der deutschen Kleinstadt Rotenburg an der Wümme eine neue Heimat zu finden. Doch die Unterschiede zwischen Arabern und Deutschen sind größer als gedacht, sei es  beim Arbeiten, dem Essen oder der Gastfreundschaft – die Möglichkeiten für gegenseitige Missverständnisse scheinen grenzenlos zu sein.

In kurzen Kapiteln widmen sich die Autoren einzelnen Alltagsthemen, wie z.B. das Einladen von Gästen, gemeinsam Essen gehen und bezahlen, Begrüßung und gegenseitiges Vorstellen, die Sache mit der Pünktlichkeit, Geburtstage feiern, keine Zeit haben und dies ausdrücken.  Dabei zeigt Samer Tannous seine Sichtweise auf deutsche Verhaltensweisen und beschreibt, wann und wie sich Syrer*innen typischerweise anders verhalten würden.

 

Persönlicher Eindruck:

Kurzweilig und humorvoll beschreibt Samer Tannous, wie das Ankommen in einer neuen Kultur an so manchen Tagen einem Spießrutenlauf zwischen Fettnäpfchen und Missverständnissen gleicht. Mit seinem syrischen Blick auf die deutsche Alltagskultur deckt er auf, was Mitteleuropäer*innen oftmals im eigenen Verhalten und in den dahinterliegenden Einstellungen und Annahmen so selbstverständlich ist, dass darüber kein Gedanke mehr verloren wird.

Die Autoren machen bewusst, wie viel Energie, Geduld und Feingefühl das Einleben in eine neue Kultur braucht. Dabei gehen sie auch immer wieder der Frage nach, was es von allen Beteiligten braucht, damit Integration erfolgreich sein kann.

 

Wem empfehle ich das Buch:

allen, die sich für das Thema Integration interessieren, die mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen arbeiten und leben.

 

Erschienen im Spiegel Buchverlag 2020, Umfang: 239 Seiten

September

Di 22. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AG) Strubergasse 18 5020 Salzburg

Di 22. 14:00 -18:00

Bildungs-Sprechtag, BiBer-Zentrale (LA/AL) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

Di 22. 15:00 -18:00

Persönliche Beratung, Hallein (AG) Mauttorpromenade 8, Tennengauhaus 5400 Hallein

 

 

 

Mi 23. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AL) Strubergasse 18 5020 Salzburg

Mi 23. 09:00 -12:00

Bildungs-Sprechtag, Radstadt (BH) NEU: Margarete-Schütte-Lihotzky-Platz 1 5550 Radstadt

Mi 23. 14:00 -17:00

Bildungsberatungstag AK, Bischofshofen (BH) Gasteiner Straße 29, Arbeiterkammer 5500 Bischofshofen

BiBer bietet Beratung in allen Fragen der Weiterbildung, vom Nachholen von Berufsausbildungen und Schulabschlüssen, von Kursen zur Höherqualifizierung über Jobfindungsstrategien bis zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

Mi 23. 15:15 -18:15

Persönliche Beratung, Stadtbibliothek (AL) Schumacherstraße 14 5020 Salzburg

Do 24. 09:00 -18:30

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AG) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

Do 24. 09:30 -12:30

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (BH) Strubergasse 18 5020 Salzburg

Do 24. 14:30 -17:30

Bildungsberatungstag AK, Zell am See (MN) Ebenbergstraße 1 5700 Zell am See

Do 24. 15:30 -18:30

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (LA) Strubergasse 18 5020 Salzburg

 

Fr 25. 08:00 -12:00

Bildungsberatungstag AK, Hallein (AG) Bahnhofstr. 10 5400 Hallein

BiBer bietet Beratung in allen Fragen der Weiterbildung, vom Nachholen von Berufsausbildungen und Schulabschlüssen, von Kursen zur Höherqualifizierung über Jobfindungsstrategien bis zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

Fr 25. 09:00 -12:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (LA) Strubergasse 18 5020 Salzburg

Mo 28. 09:00 -11:00

Bildungsberatungstag AK Salzburg (AG) Markus-Sittikus-Straße 10, Raum J07, 2.Stock 5020 Salzburg

Mo 28. 12:00 -14:00

Persönliche Beratung, BiBer-Zentrale (AG) Strubergasse 18 5020 Salzburg